Hautkrebs und Lichtschäden

Keine Krebsart zeigt eine schnellere Zunahme als der Hautkrebs. Was ist die Ursache? Sie liegt in erster Linie wohl darin, dass sich die Menschen in den vergangenen Jahren unvorsichtig der Sonne ausgesetzt haben. Weitere Faktoren, wie eine vermehrte UV-Strahlung, spielen eine zusätzliche Rolle.

Man unterscheidet den meist weniger gefährlichen „weißen Hautkrebs“, der noch in weitere Subtypen unterteilt werden kann, vom „schwarzen Hautkrebs“, dem Melanom.

Während weißer Hautkrebs vorwiegend an sonnenexponierten Hautarealen (Gesicht, Kopfhaut, Handrücken, Decolleté) auftritt, kommen Melanome an allen Körperstellen vor.

Hautkrebsvorsorge

Selbstuntersuchung und Hautkrebsscreening. Es gibt verschiedene Hautkrebsarten, die unterschiedlich behandelt werden müssen. Eines gilt aber für alle Krebsarten: Je früher sie erkannt werden, desto größer sind die Heilungschancen und desto schonender kann ggf. die Behandlung vorgenommen werden.

Hautscreening

Seit dem 1. Juli 2008 haben gesetzlich Versicherte ab 35 Jahren alle zwei Jahre Anspruch auf ein Hautkrebs-Screening. Die Kosten übernehmen die Krankenkassen. Das Screening, das die Selbstuntersuchung nicht ersetzt, sondern ergänzt, verfolgt das Ziel, die drei Hautkrebserkrankungen malignes Melanom, Basalzellkarzinom und Plattenepithelkarzinom so frühzeitig zu erkennen, dass sie noch keine Bedrohung für das Leben darstellen. Denn so steigen die Heilungschancen, aufwendige Operationen und Behandlungen können ggf. verringert werden.

ABCDE-Regel für die Selbstuntersuchung

Um ein Muttermal / Leberfleck richtig einzuschätzen, hilft die ABCDE-Regel. Wenn mindestens eines der folgenden Merkmale zutrifft, sollten Sie einen Hautarzt aufsuchen:

A wie Asymmetrie - ungleichmäßige, asymmetrische Form: Ein neuer dunkler Hautfleck ist ungleichmäßig geformt- das heißt nicht gleichmäßig rund, oval oder länglich oder die Form eines bereits vorhandenen Flecks hat sich verändert.

B wie Begrenzung - auslaufende, gezackte, unebene und raue Ränder: Ein dunkler Hautfleck hat verwischte Konturen oder wächst ausgefranst in den gesunden Hautbereich.

C wie colour (Farbe) - unterschiedliche Färbungen, hellere und dunklere Flecken in einem Mal: Achten Sie auf einen Fleck, der nicht gleichmäßig in der Farbe ist.

D wie Durchmesser - an der breitesten Stelle nicht größer als fünf Millimeter. Male, die größer als fünf mm im Durchmesser sind oder eine Halbkugelform haben, sollten kontrolliert werden.

E wie Evolution - Veränderung eines Pigmentmales innerhalb der letzten 3 Monaten sollten von ärztlicher Seite kontrolliert werden.

"Vorsorge ist besser als heilen".

Deshalb empfehlen wir regelmäßige Vorsorge-Untersuchungen. Mit unseren modernsten Diagnosemethoden wie z.B. der computergestützten Video-Auflichtmikroskopie sind wir in der Lage, den Hautkrebs oder seine Vorstufen schon im Frühstadium zu erkennen. Vereinbaren Sie bitte einen Termin: Telefon +49 7551/1466.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen. (X)