Weißer Hautkrebs

Wer ist vor allem betroffen? Betroffen sind vor allem hellhäutige Menschen über 45 Jahren mit chronisch kumulativer Lichteinwirkung. Jeder Sonnenbrand ist ein kleines Mosaiksteinchen auf dem Weg zum beginnenden Hautkrebs. Aber auch „braungebrannte Hauttypen" können durch die jahre- bis jahrzehntelange Einwirkung des Sonnenlichts Hautkrebs bekommen. Hinzu kommt die Veränderung unserer Erdatmosphäre (Ozonloch), die die schädigenden ultravioletten Lichtstrahlen immer ungefilterter auf die Erde kommen lässt.

Welche Arten des weißen Hautkrebses gibt es?

Es gibt 3 Formen des weißen Hautkrebses

  1. Basalzellkarzinom (Basaliom), der zweithäufigste Typ
  2. Aktinische Keratose = in situ-Karzinom, der mit Abstand häufigste Typ
  3. Invasiver Stachelzellkrebs (Spinaliom), der seltenste Typ

Der weiße Hautkrebs und die verschiedenen Hautschichten

© Dr. Martin Braun, Bodensee Laserklinik
Vervielfältigung oder Kopie nur mit Genehmigung des Autors gestattet.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen. (X)